Duftige Zimtschnecken mit Äpfeln

Duftige Zimtschnecken mit Äpfeln
Duftige Zimtschnecken mit Äpfeln

Zimtschnecken – allein der Klang des Wortes ruft bei mir ein angenehm warmes Gefühl im Bauch hervor. Spätestens seit meinem Aufenthalt in Schweden, bin ich dem zimtigen Gebäck gnadenlos verfallen. „Kanelbullar“ zum Frühstück, Mittagessen und natürlich als Snack zwischendurch. Ich könnte mich ausschließlich davon ernähren.

Wenn der Duft von Zimt durch die Küche zieht, fahren meine Gedanken Achterbahn, Weihnachten, Kindheit, Wärme, Wohligkeit. Ein absolutes Soul-Food, das jedes Gefühl von schlechter Laune sofort vertreibt.

Heute verfeinere ich die Zimtschnecken mit Äpfeln aus dem Garten meiner Lieblingskollegin. Äpfel und Zimt passen in der Kombination hervorragend zusammen und geben den Zimtschnecken einen saftigen Touch. Einfach nachbacken und verführen lassen.

Zimtschnecken – Zubereitung:

Äpfel und Zimt - die Basis für die Zimtschnecken mit Apfel
Äpfel und Zimt – die Basis für die Zimtschnecken mit Apfel

Zuerst das Mehl für den Teig abwiegen und in eine Schüssel füllen. Danach die Mandelmilch erwärmen. Die Hefe mit 2 EL der Milch verrühren und 2 TL vom Zucker dazugeben, alles miteinander vermischen und einige Minuten ruhen lassen. Dann lasse ich die vegane Butter schmelzen und gebe sie zusammen mit der Hefemischung, der restlichen Milch, dem Zucker und dem Zimt zum Mehl  – jetzt alles gut verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Im Anschluss den Teig an einem warmen Ort für ca. eine halbe Stunde gehen lassen.

Für die Füllung schäle ich die Äpfel und schneide diese in kleine Stückchen. In einer Pfanne lasse ich 1 TL der veganen Butter schmelzen, gebe die Apfelstücke hinzu und bestreue alles mit 2 TL braunem Zucker und dem Zimt. Kurz anbraten lassen.

Den Teig ausrollen und mit Äpfeln und Zimtmischung bestreichen
Den Teig ausrollen und mit Äpfeln und Zimtmischung bestreichen

Danach bereite ich die Zimt-Butter zu. Dafür die Butter schmelzen lassen und mit dem Zimt und dem Zucker verrühren.

In der Zwischenzeit ist mein Teig fertig gegangen. Diesen rolle ich nun zu einem Rechteck aus und bestreiche ihn mit meiner Zimt-Zucker-Butter. Anschließend werden die Apfelstückchen auf dem Teig gleichmäßig verteilt. Das Ganze rolle ich nun auf und schneide die Apfel-Zimt-Teigrolle in Stücke (Bei der Menge bekommt ihr ca. 12 Stücke heraus).

Die Zimtschnecken kurz vor dem Backen
Die Zimtschnecken kurz vor dem Backen

Die Teigröllchen setze ich dann noch in eine runde Tarteform. Am besten ist es, wenn ihr kleine Papierförmchen mit einsetzt, dann kann nichts zusammenbacken.

Die Apfel-Zimtschnecken für ca. 15 Minuten bei 180°C backen.

Nach dem Backen, kommt noch etwas Glasur auf die Zimtschnecken. Die Glasur ist schnell aus dem Zitronensaft, etwas Wasser und dem Puderzucker angerührt.

Zimtschnecken - zum Reinbeißen
Zimtschnecken – zum Reinbeißen

Zutaten:

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 80 ml Mandelmilch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 g brauner Zucker
  • 40 g vegane Butter (oder Margarine)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote

Für die Füllung

  • 500 g Apfel
  • 1 TL vegane Butter
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 EL Zimt

Für die Zimtbutter

  • 50g vegane Butter
  • 2 TL Zimt
  • 4 EL brauner Zucker

Für die Glasur

  • 100g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Wasser (oder etwas mehr)

 

 

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*