Grillsoße mal drei – Tomaten, BBQ- und Aprikosenketchup 5/5 (2)

Fruchtiger Aprikosenketchup, BBQ-Ketchup und Tomatenketchup, selbstgemacht
Ketchup – ganz einfach selbstgemacht

Es ist wieder soweit, die Grillsaison ist in vollem Gange. Kaum ein Geburtstag, eine Gartenparty oder das privates Abendessen kommt in diesen Tagen, und bei den Temperaturen, ohne den passenden „Herrn Weber“ (oder wie sie alle heißen) in Form eines  Gas-, Kohle- oder Elektrogrills aus.

An sich eine schöne Sache, gäbe es da meine heimliche Sucht nicht. Ich muss euch gestehen, ich  bin süchtig nach Grillsoßen. Ob Ketchup, Chutney oder Tsatsiki, süß oder herzhaft, scharf oder säuerlich, gibt mir ein leckeres Stück Brot und ich kann mich nicht mehr beherrschen.

Bei fast jedem Grillfest passiert es also, dass ich mir – noch bevor das erste „richtige“ Grillgut auf meinem Teller liegt – den Bauch bereits mit viel zu viel Brot und leckeren Sößchen vollgeschlagen habe.

Wem es ähnlich geht wie mir, für den habe ich heute die drei weltbesten Grillsoßen im Gepäck. Ein 3-in-1-Ketchup sozusagen, bei dem sowohl Liebhaber von fruchtigen, als auch deftigen Soßen auf ihre Kosten kommen. Mein 3-in-1-Ketchup besteht aus einem klassischen Tomatenketchup, einem süß-sauren Aprikosenketchup und einem würzigen BBQ-Ketchup.

Wenn nach dem Brot-Exzess dann doch noch etwas Platz in eurem Bauch übrig ist, schmecken die drei Sorten Ketchup natürlich auch richtig gut zu dem, was auf dem Grill liegt.

Also, ran ans „Eingemachte“. Und vielleicht habt ihr ja sogar Lust, euren eigenen Ketchup zu kreieren.

Fruchtiger Aprikosenketchup, BBQ-Ketchup und Tomatenketchup, selbstgemacht
Dreierlei Tomatenketchup

Zubereitung – Tomaten, BBQ- und Aprikosenketchup

Zuerst die  Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls in feine Stückchen hacken. Den Ingwer reiben, die Aprikosen entkernen und anschließend vierteln. Jetzt den Basilikum und das Oregano in feine Streifen hacken.

Fruchtiger Aprikosenketchup, BBQ-Ketchup und Tomatenketchup, selbstgemacht
Dreimal anders dippen…

Für die drei Sorten Ketchup drei Töpfe auf den Herd stellen und jeweils einen großen Schuss Olivenöl darin erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch auf die drei Töpfe aufteilen und unter ständigem Rühren weich rösten lassen.  Die Kräuter ebenfalls aufteilen und zu den Zwiebeln geben. Den Ingwer in nur einen der Töpfe geben und mit den restlichen Zutaten gut vermischen.

Jetzt die Tomaten in den Topf geben. Jeweils 400 g der Tomaten  in die zwei Töpfe ohne Ingwer und die restlichen 200 g Tomaten zusammen mit den Aprikosen in den dritten Topf mit dem Ingwer. Das Ganze für ca. 20 Minuten ordentlich köcheln lassen. Wenn die Tomaten und die Aprikosen weich sind, das Ganze mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren. (Topf für Topf versteh sich).

Die Töpfe wieder auf den Herd stellen und in jeden der Töpfe jeweils 1/3 des Essigs, des Zuckers und des Tomatenmarkes geben. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Für den BBQ-Ketchup in einen der beiden Tomatensoßentöpfe die restlichen Gewürze hinzugeben (smoked Paprikapulver, Worcester Soße, liquid smoke, Sojasoße, Zimt und Cayennepfeffer).

Alle Soßen nun für ca. 45 Minuten auf leichter Stufe vor sich hin köcheln lassen.

Wenn der Ketchup nach der Kochzeit noch etwas zu flüssig sein sollte, könnt ihr diesen mit etwas Maisstärke andicken. Hierzu ca. 3 EL Stärke mit ca. 6 EL Wasser verrühren und jeweils 1-2 Löffel dieser Mischung zu dem Ketschup geben, bis dieser entsprechend angedickt ist.

Den Ketschup abschmecken, ggf. noch etwas Zucker, Essig oder Gewürze hinzugeben und noch heiß in drei ausgekochte Glasflaschen geben. Die Glasflaschen sofort verschließen und umdrehen, so dass sich ein Vakuum bilden kann.

Gut verschlossen hält sich der Ketschup für ca 6-10 Wochen

Übrigens: meine Schwester, der ich den Aprikosenketchup vor kurzem mitgebracht habe, hat sich auf den ersten Löffel in das süß-saure Vergnügen verliebt.

Fruchtiger Aprikosenketchup, BBQ-Ketchup und Tomatenketchup, selbstgemacht
Perfekt zum Grillen

Zutaten – Tomaten, BBQ- und Aprikosenketchup

Für die Grundsoße

  • 1 kg reife Tomaten
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Basilikum
  • 3 Zweige Oregano
  • 150 g Tomatenmark
  • 210 g brauner Zucker
  • ¼ l Apfelessig
  • 3 TL süßes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Nach Bedarf: Maisstärke zum Andicken

Für den Aprikosenketchup

  • 200 g Aprikosen
  • 1 daumegroßes Stück Ingwer

Für den BBQ-Ketchup

  • 2 TL smoked Paprikapulver
  • 1 TL Wocester Soße
  • 5-6 Tropfen liquid smoke
  • 50 ml Sojasoße
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Cayennepfeffer

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*