It’s Cocktail time: sieben Sinne in einem Glas

Der Cocktail Seven Senses
Der perfekte Feierabenddrink

Ich habe mich verliebt! In einen Cocktail. Er ist sanftrot, spritzigfrisch und umspielt den Gaumen mit einer zarten Süße. Als er so vor mir stand, in meiner Lieblingsbar, war sofort klar: wir sind für einander gemacht. Und als dann, nach dem ersten Schluck, noch ein Hauch von Salbei und rosa Pfeffer meine Zunge traf, war es um mich geschehen.

Ich spreche von dem fruchtigen, Award ausgezeichneten Cocktail “Seven Senses” von Wolfgang Mayer, der 2012 den ersten Platz beim Angostura Cup gewonnen hat.

„Seven Senses“ bezieht sich wohl auf die sieben sinnlichen Zutaten, die diesen Cocktail zu einem Geschmackserlebnis machen. In der Zubereitung der grandiosen Williams Bar kommt noch eine achte Zutat hinzu: rosa Pfeffer, den ich euch ebenfalls nicht vorenthalten möchte.

Ein guter Rum trifft bei diesem Cocktail auf Limettensaft. Vermischt mit Püree vom weißen Pfirsich und Himbeersirup, abgeschmeckt mit etwas Zuckersirup, Angostura Bitter und einem Salbeiblatt. Das Ganze ergibt eine harmonische Gesamtkomposition mit einem tollen Nachgeschmack.

Seven Senses – Zubereitung:

Salbei und ein Hauch rosa Pfeffer im Cocktail Seven Senses
Salbei und ein Hauch rosa Pfeffer

Alle Zutaten werden miteinander vermischt und mit ein paar Eiswürfeln in einem Cocktailshaker ordentlich zusammen durchgeschüttelt. Das Ganze wird in ein hübsches Glas gegossen und mit einem Salbeiblatt und gestoßenem rosa Pfeffer garniert. Fertig!

Cocktail – Zutaten:

  • 4cl Anjeo Rum
  • 2cl Limettensaft
  • 2cl Püree vom weißen Pfirsich
  • 5cl Zuckersirup
  • 3 Spritzer Angostura Bitter
  • 5cl Himbeersirup
  • 2 Salbeiblätter
  • 4-5 rosa Pfefferkörner

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*