Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat 5/5 (2)

Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat
Wärmend und lecker

Ja – auch ich bin dem Kürbis-Wahn verfallen. Sobald es Herbst wird und einen die bunten Kürbisgewächse auf jedem Wochenmarkt und in jedem Supermarkt nur so anspringen, dreht es sich auch in meiner Küche nur noch um das orange, gelbe oder grüne Gemüse. Kürbis ist einfach zu vielfältig, um ihn im herbstlichen Speiseplan nicht zu beachten.

Auch wenn es sich um die x-te Kürbissuppe oder den immer wiederkehrenden Spagetti-Kürbis handelt, ich mag ihn, den Kürbis. Und deshalb werdet ihr in den nächsten Wochen bei mir auch noch des Öfteren auf ein Rezept mit dem schmackhaften Gemüse stoßen.

Den Anfang mache ich heute mit einem Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat. Süß und herzhaft finde ich ja sowieso immer ganz wunderbar und deshalb dürfen die Rosinen in diesem Curry auch nicht fehlen. Durch das lange Mitschmoren geben die Rosinen ihre Süße an die Soße ab und das harmoniert ganz besonders gut mit den zahlreichen, orientalischen Gewürzen.

Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat
Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat

Solch ein Schüsselchen Kürbis-Linsen-Curry wärmt euch nach einem langen Spaziergang draußen in der frischen Herbstluft direkt wieder auf und steht bei mir ganz oben auf der Liste der Soulfoods.

Was ist euer liebstes Kürbis-Herbstgericht? Gibt es da das eine, was ihr immer wieder kocht und welches euch sofort glücklich macht? Dann immer her mit euren Rezepten. Denn: man kann nie genug Kürbis-Rezept haben.

Zubereitung – Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat

Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat
Endlich wieder Kürbis-Zeit

Zuerst müsst ihr den Kürbis schälen und in mundgerecht Stücke schneiden. Die Paprika ebenfalls in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Halbringe schneiden. Den Ingwer fein hacken. Den Spinat waschen und in mundgerecht Stücke zupfen.

Jetzt das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Inwger darin anschwitzen. Gewürze (Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Zimt und Garam Masala) dazugeben und kurz mit anrösten. Tomatenmarkt einrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Alles gut miteinander vermischen. Kürbis und Linsen hinzugeben und den Joghurt einrühren und das Ganze für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Paprika und die Rosinen hinzufügen und wieder gut verrühren. Weitere 10 Minuten köcheln lassen. Sollte das Ganze etwas fest sein, noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben.  Jetzt nur noch den Blattspinat in den Topf geben und für einige Minuten zusammenfallen lassen. Abschmecken und dampfend heiß servieren.

Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat
Curry-Genuss mit Kürbis

Zutaten – Kürbis-Linsen-Curry mit Rosinen und Blattspinat

  • 1 kleinen Butternut-Kürbis
  • 1 rote Paprikaschote
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Tüte frischen Blattspinat
  • 1 rote Zwiebel
  • Ingwer (ein ca. 2-3 cm großes Stück)
  • 300 ml Sojajoghurt
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • 1TL Zimt
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Handvoll Rosinen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rapsöl

Beitrag bewerten

1 Kommentar

  1. Gerade nachgemacht und finds mega lecker, ein tolles Rezept! 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*