Linsen-Chili mit Zimt und Schokolade

Linsen-Chili mit Schokolade und Zimt
Linsen-Chili mit Schokolade und Zimt

Vegetarisches Linsen-Chili – einfach nur lecker!

Am Wochenende wird groß gefeiert und was ist eine Feier ohne ein ordentliches Chili? Chili-Genuss geht natürlich auch vegetarisch und deshalb werde ich die Veggie- bzw. Vegan-Variante für die hungrigen Gäste beisteuern. Ähnlich wie bei einer guten Bolognese, gibt es unzählige Rezepte für die Zubereitung eines Chilis. Eine ganz persönliche „Geheimzutat“ hat sicher jeder. Der favorisierte Schärfegrad reicht von „Och, geht ja“ über „Verdammt ist das scharf“ bis zu „Waaaasssser“ und auch das beteiligte Gemüse ist eine Zusammenstellung der eigenen Vorlieben. Was bei meinem Linsen-Chili auf keinem Fall fehlen darf: eine Prise Zimt und ein Hauch geraspelte, dunkle Schokolade. Die alten Maya lassen grüßen. Guten Appetit!

Rote Linsen, Mais, Paprika und natürlich Chili und eine Prise Zimt und Schokolade
Rote Linsen, Mais, Paprika und natürlich Chili und eine Prise Zimt und Schokolade

Linsen-Chili – Zubereitung:

Eine gute Vorbereitung ist alles. Deshalb starte ich bei meinem Linsen-Chili erst einmal damit, alle Zutaten in die passende Größe zu bringen. Und das heißt für mich: Zwiebel, Knoblauch und Chilischoten klein schneiden. Die Paprika und die Tomaten würfeln. Kidneybohnen und Mais abspülen und abtropfen lassen. Die passierten Tomaten bereitstellen und alle nötigen Dosen öffnen.

Linsen-Chili mit Schokolade und Zimt Zutaten
Linsen – die Power-Hülsenfrüchte

Nun folgt das wichtigste: ein wirklich großer Topf, damit sich alle Zutaten auch optimal vermischen können und nicht die Hälfe auf dem Herd landet. Das Olivenöl im Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die roten Linsen dazugeben und ebenfalls anbraten. Mit der Hälfte der passierten Tomaten ablöschen und alles für ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Wenn das Ganze etwas zu fest ist, noch einen Schuss Wasser dazugeben.

Anschließend die geschnittenen Tomaten hinzufügen. Das Ganze ca. 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Danach die Paprika in den Topf geben und weitere 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer, Chili und den restlichen Gewürzen (Paprikapulver scharf und süß, Cayennepfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel) würzen. Was auf keinen Fall fehlen darf: eine gute Prise Zucker, das rundet den Geschmack ab.

Jetzt gieße ich die Dosentomaten dazu. Alles soll eine sämige, aber nicht zu suppige Konsistent haben. Je nach Bedarf mehr von den passierten Tomaten dazu geben. Das Chili abschmecken und gegebenenfalls noch einmal nachwürzen.

Jetzt alles so lange köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Dann kommen meine zwei Lieblingszutaten: Eine gute Prise Zimt (bei mir darf es ruhig etwas mehr sein) und die geraspelte, dunkle Schokolade. Nun kommen nur noch die Kidneybohnen und der Mais hinzu, alles nochmal aufkochen lassen und genießen.

Linsen-Chili mit Schokolade und Zimt Zutaten
Scharfer Chili-Genuss

Verfeinern (oder auch zum abmildern der Schärfe) kann man das Linsen-Chili mit Schmand.

Mit Baguette oder Fladenbrot genießen.


Zutaten

Für 4-6 Personen

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten (je nach Schärfegrad)
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 g rote Linsen
  • 500g Tomaten
  • 1 gelbe und 1 rote Paprika
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 große Dose gestückelte Tomaten
  • 1-2 Packungen passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL Kreuzkümmelpulver
  • 1TL Cayenne-Pfeffer (je nach gewünschter Schärfe)
  • 1TL Chlipulver (je nach gewünschter Schärfe)
  • 1TL Zimt (oder mehr nach Geschmack)
  • 50 g dunkle Schokolade (geraspelt)
  • 1 Becher Schmand (nach Wunsch)
  • Baguette und Fladenbrot

 

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*