Zeit für Nachtisch: bunte Beeren mit Minz-Basilikumpesto

Beeren mit Minzpesto
Frische Früchte mit Minz-Basilikumpesto

Ich koche gerne für Freunde und Familie. Da darf es auch Mal ein mehrgängiges Menü sein. Nach Vorspeise, Zwischengang, Hauptgericht und etlichen kleinen „Amuse Bouches“ ist der Magen aber häufig nicht in der Lage, mehr als „papp“ zu sagen. Der Nachtisch wir dann schon mal zu einer Herausforderung für die eingeladenen Esser.

Kleine Anmerkung am Rande: Wenn Nils das lesen würde, bekäme ich bestimmt einen bitterbösen Blick, denn er hat (laut eigener Aussage)  einen zusätzlichen „Nachtischmagen“. Für ihn gilt das oben genannte also nicht.

Wer aber wie ich nur eine bestimmte Kapazität an Leckereien wegstecken kann, für den ist mein bunter Beerennachtisch mit Minz-Basilikumpesto vielleicht genau das Richtige. Denn er ist relativ leicht und „ein bisschen Obst“ geht irgendwie immer noch.

Ich persönlich finde es ganz wunderbar, wenn sich Basilikum in einen Nachtisch hereinmogelt. In Hauptspeisen ein absoluter Tausendsassa, darf Basilikum beim Dessert nur selten mitspielen. Bei diesem fruchtigen Menüabschluss verleiht das Minz-Basilikumpesto den Früchten genau das Maß an Individualität, um diese, im Zusammenspiel mit dem karamellisierten Nussmix, zu einem absoluten Gaumenkitzler werden zu lassen.

Beeren mit Minzpesto
Nüsse als Topping

Beeren mit Minz-Basilikumpesto – Zubereitung:

Zuerst die Beeren waschen und trockentupfen. Ca. 50 Gramm der Beeren in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Puderzucker und dem Vanillemark zu einem Püree verarbeiten. Das geht am besten mit dem Pürierstab.

Anschließend die Beeren mit dem Püree vermischen und ziehen lassen.

Für das Minz-Basilikumpesto die Kräuter waschen und trockentupfen. Ebenfalls in ein hohes Gefäß geben und zusammen mit den Mandeln, dem Agavendicksaft und dem Zitronensaft mit dem Pürierstab zerkleinern, bis ein Pesto entstanden ist.

Die Nüsse in einer Pfanne fettfrei anrösten, den Agavendicksaft hinzugeben und das Ganze kurz karamellisieren lassen.

Jetzt nur noch den Nachtisch anrichten. Die marinierten Beeren auf einem Teller geben, das Pesto dekorativ darauf verteilen und mit den karamellisierten Nüssen toppen.

Zutaten:

  • 400 g gemischte Beeren (z.B. Heidelbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren). Falls keine frischen zur Hand, einfach TK-Beeren nehmen
  • Vanillemark einer halben Vanilleschote
  • 2 EL Puderzucker
  • 4 Zweige Minze
  • 2 Zweige Basilikum
  • 3 TL gehackte Mandeln
  • 2 Spritzer Agavendicksaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Handvoll gemischte Nüsse (z.B. Pistazien, Pinienkerne, Walnüsse, etc.)
  • 2 Spritzer Agavendicksaft

Beitrag bewerten

1 Kommentar

  1. Das hört sich super lecker an! Ich bin heute ein bisschen in eile^^…wir sind gestern abend aus unserem urlaub in nem 4 sterne hotel meran zurück gekommen und morgen ist ja, überraschung !! schon silvester :O :D…da ist die ganze erholung schon wieder futsch ^^^…nein spaß, aber wir sind morgen bei freunden eingeladen und ich bin für das dessert zuständig :))….ich habe jetzt leider keine zeit mehr zum „probekochen“ aber ich hoffe mal ich bekomme das auf anhieb hin! Danke für das Rezept und einen guten Rutsch wünsche ich! LG Nora

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*