Crostini mit Weintrauben aus dem Ofen

Crostini mit Trauben und Zigenkäse
Krosse Kombi

Heute nehme ich euch mit in die italienische Vorspeisenküche. Mit, zu einer der großartigsten Vorspeisen überhaupt: Crostinis! Eine banale Scheibe Brot, belegt mit allerlei Hochgenüssen. Knackig, aromatisch und einfach nur lecker.

Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob mit frischen Kräuterseitlingen und Thymian, Büffelmozzarella, Chili und Zitronenabrieb oder klassisch mit Tomaten und Basilikum – wählt einfach das aus, was die Markstände zu bieten haben und euch schmeckt.

Heute gibt es eine Version mit ofengerösteten Weintrauben, Ziegenkäse und Pinienkernen. Das Ganze ist für eine Vorspeise eigentlich viel zu schade und ich esse mich meist schon vor dem Hauptgang daran satt. Warum also nicht einfach ein paar Scheiben mehr belegen, einen frischen Salat und ein Glas Wein dazu reichen und es zu einer grandiosen Hauptspeise machen?

Lasst es euch schmecken!

Crostini – Zubereitung

Geröstete Weintrauben mit Knoblauch und Thymian
Frisch aus dem Ofen

Die Weintrauben waschen und an der Rebe in eine Auflaufform setzen. Den Thymian darüber zupfen. Ein paar ganze Thymianzweige zwischen die Trauben geben. Den Knoblauch schälen, fein hacken und ebenfalls über die Trauben geben. Das Ganze mit Olivenöl beträufeln und leicht salzen und pfeffern.

Jetzt kommen die Weintrauben in den Ofen. Bis diese fertig sind, dauert es ungefähr 20 – 25 Minuten. Am besten schaut ihr zwischendurch immer mal wieder in den Ofen. Die Trauben sollten leicht aufplatzen, aber nicht komplett ihre Form verlieren.

Crostini mit Trauben und Zigenkäse
Warme Trauben und geschmolzener Ziegenkäse

Während die Trauben im Ofen sind, könnt ihr das Brot vorbereiten. Schneidet das Brot in dicke Scheiben und röstet dieses in einer Pfanne auf der Schnittfläche leicht an. In der gleichen Pfanne eine Handvoll Pinienkerne fettfrei anrösten und danach beiseite stellen.

Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und auf die Crostinis legen.

Wenn die Trauben fertig sind, aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel von den Reben trennen. Die losen Trauben dekorativ auf den Crostinis verteilen.

Das Ganze mit den Pinienkernen bestreuen, mit einem guten Schuss Olivenöl beträufeln und mit frischem Pfeffer und einer Prise Salz würzen.

Ein absoluter Crostini-Herbstgenuss!

Crostini mit Trauben und Zigenkäse
Einfach zum Anbeißen

Zutaten:

Für 4 Personen als Vorspeise

  • 500 g Trauben (kernlos)
  • 1 Landbrot oder Ciabatta
  • 1 Ziegenkäserolle
  • Frischer Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*