Gewürzkuchen mal anders – Süßkartoffel Gugelhupf 5/5 (2)

veganer Süßkartoffel Gugelhupf, veganer Süßkartoffel Kuchen mit zahlreichen Gewürzen
süß und würzig zugleich

Jetzt, wo es sich der Herbst so langsam wieder bei uns bequem macht, setzt sich bei mir unweigerlich dieses „Gemütlichkeits-Gen“ in Gang. Mit einer warmen Decke auf der Couch sitzen, in einer Zeitschrift blättern und dabei eine großen Kanne Tee trinken – gibt es etwas Schöneres? Ja, das gibt es – und zwar, wenn man sich dabei noch ein leckeres Stückchen Kuchen einverleiben kann.

veganer Süßkartoffel Gugelhupf, veganer Süßkartoffel Kuchen mit zahlreichen Gewürzen
Zum Kaffee ein Genuß

Aus einem Zufall ist bei mir am letzten Wochenende dieser ganz phantastische Süßkartoffel Gugelhupf entstanden. Was eigentlich ein Kürbiskuchen werden sollte, ist aufgrund eines Mangels an Kürbis, dafür aber einer Flut an Süßkartoffeln, ganz einfach zum Süßkartoffelkuchen umfunktioniert worden. Orange ist schließlich Orange und sowohl Kürbis, als auch Süßkartoffel schmecken ja recht süßlich. Also einfach mal ausprobiert und, was kann ich euch sagen, es hat geklappt. Die zahlreichen Gewürze von Muskat über Kardamom und Zimt bis hin zu Kurkuma und Vanille harmonieren ganz wunderbar mit der Süße der orangenen Knolle und ich könnte mich in den Kuchen sprichwörtlich „reinsetzen“. Der perfekte Begleiter also für einen gemütlichen Couch-Nachmittag. Besser kann man sich nichts Gutes tun…

Zubereitung – Süßkartoffel Gugelhupf

veganer Süßkartoffel Gugelhupf, veganer Süßkartoffel Kuchen mit zahlreichen Gewürzen
Paranüsse für den Extrabiss

Als erstes schäle ich die Süßkartoffel und schneide diese in kleine Stücke. Auf dem Herd einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Süßkartoffelstücke darin für ca. 20 Minuten weichkochen. Sobald die Kartoffel gar ist, mit einem Stampfer zu einem Püree verarbeiten.

Jetzt könnt ihr schonmal den Backofen auf 180 C (Ober und Unterhitze) vorheizen.

veganer Süßkartoffel Gugelhupf, veganer Süßkartoffel Kuchen mit zahlreichen Gewürzen
Wer kann zu einem Stückchen schon „Nein“ sagen?

Den Zucker mit dem Öl und der zerquetschten Banane gut miteinander verrühren. Das Süßkartoffel-Püree ebenfalls hinzugeben und gut untermischen. Die Gewürze (Zimt, Kardamom, Kurkuma, Vanille und Muskat) einrühren. Das Mehl mit dem Natron, dem Salz und dem Backpulver vermischen. Jetzt die Mehlmischung im Wechsel mit dem Wasser unter die Zuckermischung geben und alles gut miteinander verrühren. Jetzt noch die gehackten Paranüsse unter den Teig heben.

Eine kleine Gugelhupfform gründlich ausfetten und mit Mandelmehl bestäuben. Den Teig einfüllen und auf die unterste Schiene in den Backofen geben. Den Kuchen für ca. 1 Stunde backen.

Wenn der Kuchen fertig ist, aus der Form holen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

veganer Süßkartoffel Gugelhupf, veganer Süßkartoffel Kuchen mit zahlreichen Gewürzen
Kuchenzeit mit Süßkartoffel Gugelhupf

Zutaten – Süßkartoffel Gugelhupf

  • 200 g Süßkartoffeln
  • 250 g Zucker
  • 120 ml Rapsöl
  • 1 reife Banane
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • 1 Tl Kardamom
  • 2 TL Kurkuma
  • ½ TL Muskat
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • ½ TL Backpulver
  • 80 ml Wasser
  • 50 g gehackte Paranüsse

Beitrag bewerten

Tags

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*