Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren 5/5 (2)

Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren
Brotzeit deluxe

Für mich gibt es kaum etwas Schöneres, als über den Wochenmarkt oder – wenn es regnet – durch einen meiner Lieblingsbio-Supermärkte zu schlendern. Das frische Gemüse lacht einen an, man entdeckt die ein oder andere bisher unbekannte Zutat und überall duftet es phantastisch. Dabei bekommt man einfach die besten Inspirationen für neue Rezepte. Vor ein paar Tagen habe ich aus diesem Grund einen etwas längeren Stopp beim Biomarkt Temma auf der wunderschönen Nordstraße in Düsseldorf gemacht. Hier kann man das Einkaufen hervorragend mit einem kleinen Snack oder, wenn es die Zeit zulässt, auch einem Glas Wein verbinden.

Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren
Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren

Da ich von Temma mit einem Einkaufsgutschein beglückt wurde, machte das Einkaufen dann gleich auch doppelt Spaß. Auf einem der Gänge bin ich dann auf getrocknete Aroniabeeren gestoßen und da diese farblich so wunderbar zu den hübschen Knollen der Roten Bete gepasst haben, hat sich bei mir direkt die Idee für ein neues Rezept im Kopf zusammengeformt. Ein Rote Bete Hummus mit dem besonderen Kick der Aronibeere.

Als riesig-großer Hummus-Fan kann ich von jeglicher Variation des Dips nicht genug bekommen. Ich esse Hummus auf dem Frühstücksbrot, zur Falafel, als Dip mit Gemüse, und, und, und… In Kombination mit Rote Bete und den säuerlichen Aroniabeeren entsteht ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, das mich wiederum zu einem anderen Rezept inspiriert habt. Wenn ihr wissen wollt, was das ist, dann schaut doch einfach in den nächsten Tagen wieder vorbei. Ich verrate nur so viel: ich bleibe dem tiefroten Motto treu.

Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren
Aroniabeeren für den Extrakick

Zubereitung – Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren

Zuerst lasst ihr die getrockneten Aroniabeeren in etwas warmen Wasser leicht aufquellen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Rote Bete Knollen schälen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Das dauert ca. 20 Minuten. Die Kichererbsen aus der Dose gut abtropfen lassen und zusammen mit der gekochten Roten Bete, den Gewürzen, der Tahini-Paste, dem Zitronensaft und dem etwas kleingeschnitten Knoblauch in einen Mixer geben (oder wahlweise mit dem Pürierstab pürieren). Die Hälfte der eingeweichten Aroniabeeren ebenfalls dazu geben und alles auf hoher Stufe miteinander vermixen. Den Hummus abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Die restlichen Aroniabeeren als Ganzes in den Hummus geben. Fertig!

Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren
Der perfekte Brotaufstrich

Zutaten – Rote Bete Hummus mit Aroniabeeren

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Tahini-Paste
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 kleine Knollen Rote Bete
  • 3 EL getrocknete Aroniabeeren
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*