Quinoa-Porridge mit Blaubeeren und Granatapfel 5/5 (2)

Quinoa-Porridge mit Blaubeeren, Granatapfel, Kokosflocken und Pistazien
Porridge-Frühstückszauber

Kann ein Tag besser starten, als mit einem warmen, seelenwärmenden Porridge, der nach Vanille und Zimt duftet? Für mich auf jeden Fall nicht. Und deshalb gibt es heute meinen 2 in 1 Frühstücksporridge.

Warum 2 in 1? Weil ihr den Basis-Porridgebrei im Handumdrehen abändern könnt. Dafür braucht ihr nur ein paar wenige Zutaten und schon habt ihr 2x Porridgegenuss ohne viel Aufwand.

Da mir der klassische Haferflocken-Porridge heute aber zu langweilig ist, ändere ich das Rezept einfach ab und nutze stattdessen weißen Quinoa.  Das geht ebenfalls ruckzuck und ihr habt ein bisschen mehr „Biss“ in eurem Porridge.

Mit Vanille und Zimt verfeinert, ist der Quinoa-Porridge allein schon ziemlich lecker. Mit frischen Beeren und Nüssen getoppt schmeckt er gleich doppelt gut.

Quinoa-Porridge mit Blaubeeren, Granatapfel, Kokosflocken und Pistazien
Pistazien als Topping

Quinoa-Porridge – Zubereitung:

Quinoa-Porridge mit Blaubeeren, Granatapfel, Kokosflocken und Pistazien
Quinoa-Porridge mit Blaubeeren, Granatapfel, Kokosflocken und Pistazien

Für die Porridgebasis wird der Quinoa zusammen mit der Mandelmilch für ca. 15 Minuten aufgekocht. Nach der Kochzeit die Haferflocken einrühren, und für weitere 5 Minuten kochen lassen. Sollte der Brei zu fest sein, einfach noch etwas mehr Milch einrühren. Nun noch den Quinoa-Porridge mit Zimt, Vanille und Agavendicksaft abschmecken.

Die Hälfte des Porridges in den Kühlschrank stellen. Hier heraus zaubert ihr am nächsten Tag einen weiteren, leckeren Porridge.

Die andere Hälfte noch warm in eine Schüssel füllen. Jetzt nur noch mit den Blaubeeren und Granatapfelkernen garnieren und mit den Kokosflocken und den gehackten Pistazien toppen. Etwas Agavendicksaft und Zimt über den Porridge geben – und genießen!

Quinoa-Porridge mit Blaubeeren, Granatapfel, Kokosflocken und Pistazien
Warmer Porridge mit frischem Obst

Zutaten:

Für 2 Frühstücksportionen (Hälfte für den nächsten Tag / Vortag)

  • 150 g weißer, geschälter Quinoa
  • 50 h Haferflocken (fein)
  • 450 ml Mandelmilch
  • Agavendicksaft
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL Zimt

Für das Topping:

  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • Kerne von einem viertel Granatapfel
  • Kokosflocken
  • Gehackte Pistazien

Beitrag bewerten

1 Kommentar

  1. Pingback: Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren - the greendorf

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*