Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren 4/5 (1)

Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren
Schoko Porridge mit Birne

Heute gibt es den zweiten Teil  meines 2 in 1 Frühstücksporridge. Ich bin morgens  – zumindest unter der Woche – ziemlich faul, was das Frühstück angeht. Schnell eine Banane auf die Hand, und fertig bin ich.

Umso schöner ist es, wenn im Kühlschrank schon etwas steht, was ich ruckzuck zubereiten kann. Denn die Basis meines Quinoa-Porridges ist bereits fertig und muss nur noch mit ein paar Zutaten „aufgepimpt“ werden.

Dunkler Biokakao, Birne, Blaubeeren und Mandeln verwandeln den Porridge vom Vortag in etwas ganz Neues. Ihr müsst quasi nur noch drauf los löffeln – und das mit dem Frühstückshunger ist gegessen.

Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren
Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren

Quinoa-Porridge – Zubereitung:

Die Quinoabasis habt ihr ja bereits am Vortag zubereitet.

Falls das nicht so ist: Hier nochmal die Anleitung für den Quinoa-Porridge: Quinoa zusammen mit der Mandelmilch für ca. 15 Minuten aufgekocht. Nach der Kochzeit die Haferflocken einrühren, und für weitere 5 Minuten kochen lassen. Sollte der Brei zu fest sein, einfach noch etwas mehr Milch einrühren. Den Quinoa-Porridge mit Zimt, Vanille und Agavendicksaft abschmecken.

Wenn ihr den Porridge bereits zubereitet hattet: Diesen mit dem Kakao, dem Agavendicksaft  und der Milch vermischen und kurz in der Mikrowelle erwärmen.

In der Zwischenzeit die Birne in Stücke schneiden. Obst über den erwärmten Quinoa-Porridge geben und mit Mandelstückchen toppen. Fertig!

Quinoa-Porridge mit Kakao, Birne und Blaubeeren
Mandeln und Obst als Topping

Zutaten:

Für 2 Frühstücksportionen (Hälfte für den nächsten Tag / Vortag)

  • 150 g weißer, geschälter Quinoa
  • 50 h Haferflocken (fein)
  • 450 ml Mandelmilch
  • Agavendicksaft
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL Zimt

Für den Schoko-Banane-Porridge:

  • 2 EL Kakaopulver
  • 4 EL Mandelmilch
  • 2 Spritzer Agavendicksaft
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • ½ Birne
  • 1 Handvoll Blaubeeren

Beitrag bewerten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*